CERTIFICATS

C2C communiqué de presse (FR)

C2C certificat

Was bedeutet Cradle to Cradle?

Das „Cradle to Cradle Certified Products Program“ möchte für umfassende Nachhaltigkeit stehen und will den Idealfall des Recyclings erreichen: Alle eingesetzten Rohstoffe werden am Ende des Lebenszyklus eines Produkts wieder vollständig und gleichwertig in den Produktionsprozess zurückgeführt.

Eine Möglichkeit, diese Kreislaufwirtschaft umzusetzen, ist das sogenannte Cradle to Cradle (C2C)-Prinzip, das sich im Deutschen „Von der Wiege zur Wiege“ übersetzen lässt. C2C steht für ein Höchstmaß an Innovation und denkt das Produkt vom Design bis zur Entsorgung in neuen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Kategorien.

VOC-Verordnung für Bauprodukte sowie Einrichtungs- und Ausstattungsmaterialien

Seit 1. Januar 2012 müssen Bauprodukte sowie Einrichtungs- und Ausstattungsmaterialien, die neu auf den französischen Markt kommen, hinsichtlich ihrer Emissionen klassifiziert und gekennzeichnet werden. Das ist im Décret n° 2011-321 festgelegt, das die französische Regierung am 25. März 2011 veröffentlicht hat.

Diese Kennzeichnung ist zusätzlich zum CE-Zeichen (falls für das jeweilige Produkt vorgeschrieben) auf der Produktpackung aufzubringen.

Die Prüfgrundlage entspricht mit der ISO 16000 der in Deutschland gesetzlich vorgeschriebenen Methodik, die auch der Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB) bzw. das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) zu Grunde legen.

Die Grenzwerte für dieses Produkt sind gemäß der Direktive 2004-42/CE (cat IIA/a) :
75 g/L (2007) und 30 g/L (2010), der VOC Gehalt für dieses Produkt beträgt 0 g/L
berechnet nach DIN ISO 11890 (Prüf-und Zertifizierungsinstitut CORI)

SuperDrecksKëscht Certificat

FICHES TECHNIQUES

Fiche technique

Fiche de sécurité

Laboratoire national de santé